top of page
  • AutorenbildClaudia Grill

Der gesunde Weg zu deiner Balance


Atemtraining, Achtsamkeit, Bewusstes Körpertraining, Craniosacral, Craniosacraltherapie, Claudia Grill, Entspannung, Gesunde Ernährung, Gesunde Work-Life-Balance, Gesundheitstraining, Gesundheitsberatung, Gesundheitszentrum, Gruppentraining, Gymnastik, Heilmasseurin, Heilmassage, Hohe Wand, Höflein, Lymphdrainage, Lymphdrainagetherapie, Maiersdorf, Massage, Masseurin, Meditation, Neunkirchen, Oberhöflein, Qi Gong, Rückentraining, Stille, Training, Wand, Zen, Zweiersdorf


"Balance" bedeutet so viel wie Gleichgewicht bzw. innere Ruhe.



Innere Balance ist nicht nur ein Zustand, sondern auch eher ein Gefühl von innerer Zufriedenheit und Ausgeglichenheit.


Wie erlangst du nun deine innere Balance bzw. was bedeutet eine gesunde Balance für dich und wie kannst du diese in deinen Alltag integrieren?

Balance ist eher ein Gefühl, das sich in einem stabilen Zustand äußert. Ein gesunder Organismus ist in Richtung Gesundheit zur Mitte hin ausgerichtet. Stell dir ein Rinnsal vor; es wird immer in der Mitte seinen Weg finden. In der Mitte ist die stärkste Strömung, und nach außen hin lässt diese nach. Wirft man nun ein kleines Kieselchen in das Rinnsal oder ist es verschmutzt durch Laub und Geäste, ist das Rinnsal gestört, und es sucht sich Umwege. Die Kraft ist dadurch nicht mehr zentriert, und das anfängliche schöne Dahinströmen ist gestört.


Lenkt man nun das Beispiel auf unseren Körper um, kannst du dir vorstellen, dass das Rinnsal in deinem Körper der Strom deines Atems ist? Ist er im Fluss, gleichmäßig, ruhig und tief, wird sich dein Organismus wohlfühlen. Deine Organe haben Platz, deine Mitte kann mit Ruhe und Ausgeglichenheit genährt werden – innere Stabilität und ein gesundes Gleichgewicht resultieren daraus. Lässt du nun gekonnt den Atem in Mutter Erde fließen, verstärkst du damit deine Balance. Ein Gefühl von innerer Zufriedenheit stellt sich ein.


Was führt nun weg von der Balance?


Zunächst gilt es zu erwähnen, dass der oben genannte Zustand ein Ideal ist. Dieses Ideal gilt es zu üben in Zeiten, wo es uns gut geht, um in Zeiten von Stürmen stabil zu sein. Am besten lässt sich deine innere Balance im täglichen Üben nähren. Dazu später mehr.


Verschiedene Faktoren können unseren inneren Fluss stören bzw. beeinträchtigen. Unausgewogenheit in der Ernährung, Mangel an Bewegung (hier gilt der Mangel an Bewegung in der Natur, diese für mich mit keinem Studio der Welt zu ersetzen ist), psychische Belastungen, Stress, Mangel an einem stabilen sozialen Umfeld, Kompensation durch Suchtmittel wie Rauchen, Alkohol, missbräuchlicher Einsatz von Medikamenten und nicht zu vergessen Zucker. Unfälle, Operationen und Narben können ebenfalls unseren Fluss im Inneren beeinträchtigen.



Finde Balance & den Schlüssel zur Zufriedenheit im persönlichen Lebensstil: Atme bewusst, reflektiere, harmonisiere Deine Wurzeln.


Bezüglich Körpertherapie lassen sich grob zwei Formen von Dysbalance beobachten:


Die Dysbalance, die von äußeren Faktoren abhängig ist, und eine weitere Form, wenn unser inneres Gleichgewicht von Grund auf gestört wurde.


Dysbalance von äußeren Faktoren kann eben durch die oben angeführten Lebensumstände herbeigeführt werden. Diese lassen sich leicht vermeiden, indem man in die Eigenverantwortung übergeht und seinen Lebensstil überdenkt. Gerne kannst du hier ein paar kleine Notizen für dich machen in Form eines Wochenprotokolls, wie deine Gewohnheiten vom ersten Augenaufschlag bis zum letzten des Tages aussehen.


Notiere dir ruhig alles – deine Gedanken, deine Worte, dein Empfinden, deine Essgewohnheiten, deinen Tagesablauf. Am Ende der Woche gehe für dich in eine gesunde Reflexion. Bist du zufrieden oder lässt sich etwas ändern, damit du deinen gesunden Fluss unterstützen kannst?


Wie kannst du nun deine Balance wiederherstellen?


Das mitunter wichtigste Instrument, das immer mit uns ist, ist die Atmung. Eine forcierte, ruhige Atmung in unser Zwerchfell will geübt und trainiert werden. Ebenso gezielte Atmung, damit du deinen Körper und die verschiedensten Muskelgruppen in die Entspannung bringen kannst. Hierbei kann ich dich sehr gerne unterstützen, entweder im 1:1 Training oder im Gruppentraining.


Eine sehr spannende weitere Beobachtung, von der ich immer wieder Zeuge werden darf, ist die Versöhnung mit unseren Wurzeln - Frieden mit Vater und Mutter in dir zu erfahren. Frieden mit der Mutter bringt dich in deine Urkraft; sie lässt dich verbinden mit Mutter Erde, wohingegen Frieden mit deinen väterlichen Wurzeln dir Klarheit und die Kraft zum Handeln bringt.


Bezüglich der Körpertherapie lässt sich erkennen, dass das untere Dantian kraftlos erscheint (=Bezeichnung aus dem Qi Gong für den Bereich hinter dem Nabel, es speichert das körperliche Qi; Qi = Energie + Form + Information), wenn Frieden in der eigenen Wurzelkraft fehlt.


Wie sieht es nun mit deiner eigenen Balance aus? Konntest du dich in dem einen oder anderen Beispiel wiedererkennen? Gerne kannst du dich bei Fragen an mich wenden, ich freue mich von dir zu hören 😊


❤️Claudia


 

Mein Blog wirkt unterstützend, er ersetzt weder eine ärztliche Abklärung noch eine schulmedizinische oder therapeutische Behandlung


60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page